Jahresfeier im Uditorium

 

 

 

die gut besuchte erste Jahresfeier des SC Uhingen begann mit dem gemeinsamen Essen.Die Wirtschaftsführung hatte für ein leckeres und reichhaltiges, warmes Büffet gesorgt, an dem sich die Mitglieder bedienen konnten.

 

 

 

Danach folgte die Ansprache des 1. Vors. Thomas Friedl.

 

Friedl hob die Besonderheit dieses Abends hervor, an dem die ehemaligen Mitglieder des aufgelösten Vereins FC Uhingen und Mitglieder des FSV Uhingen, der ab diesem Jahr als SC Uhingen weiter besteht, zum ersten mal eine gemeinsame Jahresfeier abhalten.Ein nicht ganz alltäglicher Vorgang, wenn man bedenkt, dass beide Traditionsvereine viele Jahrzehnte nebeneinander getrennt bestanden haben.

 

 

Umso erfreulicher sei es nun, dass der Fussball in Uhingen, teils unter schwierigsten Umständen,  zusammengefunden hat.

 

Friedl appellierte an die Mitglieder, auf dem Weg weiter eins zu werden, respektvoll miteinander umzugehen und die Tradition des jeweils anderen zu bewahren.

 

In diesem Sinne wird dieses Jahr das 70 Bestehen des FSV gefeiert. Aber ebenso wird in zwei Jahren das 100-jährige Jubiläum des Fussballs in Uhingen (Gründung des FC Uhingen im Jahr 1920) ein Grund zum feiern sein.

 

Als nicht so erfreulich bezeichnete Friedl die Tatsache, dass der im vergangenen Jahr für 2018 angekündigte Baubeginn des Kunstrasenplatzes offensichtlich nicht erfolgen wird.

 

 

Daneben sieht Friedl noch weitere Herausforderungen auf den Verein zukommen.Daher seine Bitte an jeden Einzelnen zu überlegen, wie man sich in die Vereinsarbeit einbringen könnte. Man würde dasdurch die derzeit ehrenamtlich Tätigen entlasten und den Vereinszusammenhalt stärken.An dieser Stelle dankt der 1. Vors. allen, die im Verein aktiv mithelfen und sich engagieren.

 

Mit dem Dank an alle Firmen und Gewerbetreibenden, die durch Sach – und Geldspenden die Tombola ermöglicht haben, beendet Friedl seine Rede.

 

 

Im Programm ging es dann mit den Ehrungen der langjährigen Mitglieder des FSV weiter, die in 2017 ihr Vereinsjubiläum hatten.

 

 

Geehrt wurden

 

für 65 Jahre Mitgliedschaft  Friedrich Schmid

 

für 60 Jahre                          Edwin Huschka

 

für 50 Jahre                          Ulrich Böhmler, Walter Veith u. Gert Waldhans

 

 

 

Nachdem die Lose der Tombola verkauft und die Preise ausgegeben waren, bestimmten die Sängerinnen und Sänger der Musikgruppe „Saitensprung“ das Geschehen. Mit ihrem vielseitigen Musikprogramm lockten sie die Tänzer aufs Parkett.

 

Von Stimmungsliedern über Schlager bis Rock war alles dabei, so dass für beste Stimmung gesorgt war.

 

Alles in allem ein schöner Abend und ein gelungener Auftakt des SC Uhingen.